Home

Leben hat viele Geschichten.
Wir sind bei Ihnen!

 

“Das Sterben eines Menschen bleibt als wichtige Erinnerung zurück bei denen, die weiterleben. Aus Rücksicht auf sie, aber auch aus Rücksicht auf den Sterbenden ist es unsere Aufgabe, einerseits zu wissen, was Schmerz und Leid verursacht, andererseits zu wissen, wie wir diese Beschwerden effektiv behandeln können. Was immer in den letzten Stunden eines Menschen geschieht, kann viele bestehende Wunden heilen, es kann aber auch als unerträgliche Erinnerung verbleiben, die den Weg durch die Trauer verhindert”

Cicely Saunders (Begründerin der modernen Hospizbewegung)

 

 

 

Was ist Palliativversorgung?

Der Begriff „Palliativ“ ist von dem lateinischen Wort für Mantel (Pallium) abgeleitet. Die Palliativversorgung kümmert sich ganzheitlich um Menschen mit einer fortgeschrittenen, nicht mehr heilbaren Erkrankung und einer begrenzten Lebens-zeit. Dabei steht die Würde der Betroffenen, das Lindern von unerträglichem Leid und die Lebensqualität an erster Stelle.

 

Die koordinierte Palliativbetreuung:

  • lindert Schmerzen, Angst, Atemnot und andere belastende Symptome
  • verbessert die verbleibende Lebenszeit
  • ermöglicht den Schwerstkranken und deren Ange hörigen einen würdigen Abschied
  • schafft eine Versorgung, bei der medizinische, pflegerische, soziale, psychologische und seelsorgerische Dienste
  • gleichberechtigt zusammenwirken
  • unterstützt die Möglichkeit, an dem Ort sterben zukönnen, an dem die meisten Menschen versterben möchten – zu Hause

Die meisten schwerstkranken Menschen haben den Wunsch, zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung zu sterben. Nicht immer ist dies möglich, da gerade in ländlichen Gebieten die Versorgung nur schwer zu organisieren ist. Welcher Weg ist zu welchem Zeitpunkt der richtige? Die Entscheidung fällt oft schwer.